Ausschreibung Grundstücke

Bauland

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Amt Krakow am See

Bauamt - Abteilung Liegenschaften - Frau R. Lehsten

Markt 2, 18292 Krakow am See

Telefon: 038457 / 304 33

E-Mail: liegenschaften@krakow-am-see.de


Alle Angebote auf einen Blick:

Gemeinde Hoppenrade 

Stadt Krakow am See 

Gemeinde Dobbin - Linstow 

Gemeinde Lalendorf 

Ausschreibung nach Gebot - Kapelle Rothspalk 

Die Gemeinde Lalendorf schreibt das kulturhistorische und mit einer denkmalgeschützten Kapelle bebaute Grundstück in 18279 Lalendorf Ortsteil Rothspalk zum Verkauf aus:

Denkmalgeschützte Kapelle

Objektdaten/Zustand:

· Gemarkung Rothspalk, Flur 1, Flurstück 10/1 (Gehölz) und 10/2 (Kapelle)

· Grundstücksgröße: 2431m² und 569m²

· Rothspalk Blatt 309 und 295; in Abteilung II und III jeweils lastenfrei

· Beide Flurstücke liegen außerhalb des Geltungsbereichs der Abrundungssatzung für den OT Rothspalk und damit planungsrechtlich im Außenbereich.

· Flurstück 10/2 liegt komplett und Flurstück 10/1 nahezu komplett in der Trinkwasserschutzzone III.

· Das Flurstück 10/1 umschließt vollständig das kleine mit der denkmalgeschützten Kapelle bebaute Flurstück 10/2.

· Die Kapelle ist unter der Nummer 2223 in die Denkmalliste des Landkreises Rostock als Baudenkmal eingetragen.

· Durch den sog. Umgebungsschutz eines Baudenkmals ist somit auch das Flurstück 10/1 von denkmalpflegerischen Belang, da Maßnahmen in der Umgebung eines Denkmals, wenn durch diese das Erscheinungsbild oder die Substanz des Denkmals erheblich beeinträchtigt werden, einer Genehmigung durch die Denkmalbehörde bedürfen. Insofern dürfte die Bebaubarkeit des Flurstücks 10/1 aus Gründen des Umgebungsschutzes des Denkmals als unwahrscheinlich anzusehen sein.

· Das Dach des Mausoleum weist auf beiden Flächen fehlende Biberziegel auf, besonders große Lücken sind auf der nördlichen Dachfläche des 1997 erneuerten Daches festzustellen, die vermutlich auf herabgestürzte Äste/Bäume zurückzuführen sind. Das Dachtragewerk selbst ist noch gut erhalten, möglicherweise sind einzelne Dachlatten durch Feuchtigkeit geschädigt. Dachrinnen fehlen komplett, der Putz ist innen und außen fast vollständig heruntergefallen. Das Mauerwerk der Apsis am Westgiebel ist außen durch Baumschösslinge bewachsen. Im Innenraum hat sich durch gelösten Putz eine mindestens 50-70cm starke Schuttschicht gebildet.

· Notwendige Sicherungsmaßnahmen, wie Abdichtung des Daches mit Ersatzbibern und Dachentwässerung, sind kurzfristig vorzunehmen. Im Fall der inneren Schuttberäumung ist eine Begleitung durch eine archäologische Fachfirma zu gewährleisten, da unterhalb des teilweise eingebrochenen Fußbodens noch Bestattungen vermutet werden.


Ausschreibungsbedingungen:

· Kaufpreis gegen Gebot

· Mindestgebot: 6.000,00 Euro

· Die Ausschreibung stellt keine Ausschreibung nach VOB / VOL dar.

· Die Ausschreibung wurde am 24.05.2024 eröffnet und ist für einen Zeitraum von 1 Monat befristet; Abgabefrist ist am 25.06.2024 um 10:00 Uhr im Amt Krakow am See.

· Angebotsklauseln, die eine automatische Steigerung des Kaufpreises beinhalten, sofern ein anderer Kaufinteressent einen höheren Kaufpreis bietet, werden nicht gewertet.

· Die Vergabe steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung politischer Gremien.

Der verschlossene Umschlag des Kaufpreisangebotes hat deutlich die lesbare Aufschrift – Ausschreibung Kapelle Rothspalk – Nicht öffnen – zu tragen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Amt Krakow am See

Bauamt – Abt. Liegenschaften – Frau R. Lehsten

Markt 2, 18292 Krakow am See

Telefon: 038457 / 304 33

E-Mail: liegenschaften@krakow-am-see.de